Trailer ARTE Concert / droits expirés
Trailer ARTE Concert / droits expirés Trailer ARTE Concert / droits expirés Trailer ARTE Concert / droits expirés
Wacken

Wacken : Heaven Shall Burn

Zu einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Metalcore gehört die thüringische Band Heaven Shall Burn. Im Jahr 1996 gegründet, verknüpften sie auf ihrem ersten Album „Asunder“ noch Hardcore-und Trash Metal mit Elementen des Death Metal.  

Anfänglich traten sie unter dem Namen „Consense“ auf, später benannte sich die Gruppe inspiriert durch den Albumnamen „Heaven Shall Burn…When We Are Gathered“ der Band „Marduk“ um. Seit mehr als 15 Jahren zeichnet eine große Bandbreite hinsichtlich ihrer Songtexte die Band aus, sie beschäftigen sich zum Beispiel mit mythologischen und zeitgeschichtlichen Themen, aber auch Politik, sowie Antifaschismus und Respekt vor der Natur werden behandelt.

Für ihr zweites Album „Whatever it May Take“ von 2002 wurde ihnen viel Lob zugeschrieben. In den Folgejahren brachten sie mit „Iconoclast (Part 1: The Final Resistance)“, „Iconoclast II (The Visual Resistance)“ und „Invictus (Iconoclast III)“ eine Albumtrilogie heraus, welche unter anderem die Album Top Ten erreichte und zum „Album des Monats“ im „Metal Hammer“ gewählt wurde.

Live beeindrucken die Jungs mit einer energetischen Bühnenshow und ihren kraftvollen Melodien. Davon konnten sich die Zuschauer bei ihrem letzten Wacken-Auftritt 2007 überzeugen und auch dieses Jahr werden sie wieder eine ausgezeichnete Show beim Wacken Open Air 2014 hinlegen. 

 

Nach dem Livestream zeigen wir hier die Aufzeichnung des Konzerts.

 


Foto © Christian Thiele