Trailer ARTE Concert / droits expirés
Trailer ARTE Concert / droits expirés Trailer ARTE Concert / droits expirés Trailer ARTE Concert / droits expirés
Soirées de Poche

Soirée de Poche : Son Lux

Son Lux ist ein ebenso besessener wie faszinierender Musiker. In nur fünf Jahren gelang es dem New Yorker, sich in der Musikwelt einen soliden Ruf und eine treue Fangemeinde aufzubauen. Tatsächlich setzt Ryan Lott – der bürgerliche  Name des Künstlers – vielversprechende Zeichen: Er kreiert seine ganz eigene Musikwelt und hat eine unter Tausenden wiedererkennbare Stimme. Den Durchbruch schaffte Son Lux allerdings erst Ende 2013, mit seinem dritten Album Lanterns. Darin fasst der Künstler ebenso monumentale wie fragile, düstere wie hoffnungsvolle Stücke zusammen. Sein grandioser Stil schöpft aus unterschiedlichsten Einflüssen und spannt den Bogen von Strawinsky über Sufjan Stevens bis hin zur Rapper-Szene.

Für diese Soirée de Poche wollte Son Lux seine akustische Welt so getreu wie möglich wiedergeben und brachte speziell für den Anlass bisher unveröffentlichte Arrangements auf den Punkt. Begleitet von einem Gitarristen und einem Schlagzeuger verwandelt er die wunderschöne Pariser Wohnung, in der das Konzert aufgezeichnet wurde, in ein mystisches Reich. Wie John Cage seinerzeit nutzt auch Son Lux die Saiten seines Pianos als Ablagefläche für diverse Dinge, darunter chinesische Essstäbchen und einen Schal ...

Anlässlich der fünfzigsten „Soirée de Poche“ könnt ihr jene Künstler (wieder)entdecken, die die Geschichte unserer Wohnzimmerkonzerte geprägt haben.

  • Produzent/-in : La Blogothèque