Soirée de Poche : Kevin Morby
Soirée de Poche: Kevin Morby Kevin Morby gilt für viele als eine der besten Folk-Newcomer der letzten Jahre.  Soirée de Poche: Kevin Morby
Soirées de Poche

[Archiv] Soirée de Poche: Kevin Morby

Kevin Morby gilt für viele als eine der besten Folk-Newcomer der letzten Jahre. Nach ersten Erfahrungen mit den Bands Woods und The Babies begann Kevin seine Solo-Karriere mit dem Album Harlem River, auf das einige Monate später Still Life folgte. Zwei Werke mit herrlichem Retro-Folk, die an legendäre Musiker wie Lou Reed, Bob Dylan und Leonard Cohen erinnern. Der Amerikaner mag es rhythmisch und swingend, womit er sich vom derzeitigen Kanon des Genres entfernt. Hier stellt Kevin Morby seinen besonderen Touch in der gemütlichen Atmosphäre einer Pariser Privatwohnung vor. Eine schöne Vorschau auf sein neues Album Singing Saw, das im April erscheint.

Foto © Anne-Claire Dufour​

  • Produzent/-in : La Blogothèque