Trailer ARTE Concert / droits expirés
Trailer ARTE Concert / droits expirés Trailer ARTE Concert / droits expirés Trailer ARTE Concert / droits expirés

Sir Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker in Luzern

Die Berliner Philharmoniker unter Leitung ihres Chefdirigenten, Sir Simon Rattle, präsentieren in diesem Jahr beim Lucerne Festival ein russisches Programm: Strawinskys « Feuervogel » in der Folge der « Sinfonischen Tänze » op. 45 von Sergej Rachmaninow.

Es geht zunächst in das Zauberreich der Phantasie mit den „Sinfonischen Tänzen“ von Sergej Rachmaninow, dem letzten Werk des herausragenden russischen Komponisten. Die drei Sätze erinnern an Rachmaninows Lebensumstände, kann auch als Rückschau auf sein musikalisches Leben betrachtet werden und endet in der Verdüsterung des Horizonts angesichts der Schrecken des Zweiten Weltkrieges.

Doch Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker erzählen auch noch ein russisches Märchen. Jenes vom Feuervogel, „L’oiseau de feu“, einer Auftragsarbeit Igor Strawinskys für den Choreografen Sergej Diaghilew und dessen legendären „Ballets russes“. Vom zauberhaften Schleier der Geschichte des guten Feuervogels und des finsteren Zauberers Kastschei umhüllt, lässt Igor Strawinsky die Liebe über das Böse triumphieren und verführt zum Träumen.

 

Programm:

Sergej Rachmaninow (1873 – 1943)

Sinfonische Tänze Op. 45

Igor Strawinsky (1882 – 1971)

L’oiseau du feu (Der Feuervogel). Märchenballett in zwei Bildern