Peter Eötvös dirigiert das hr-Sinfonieorchester
Peter Eötvös dirigiert das hr-Sinfonieorchester Peter Eötvös, das hr-Sinfonieorchester, der Slowakische Philharmonische Chor Bratislava und Håkan Hardenberger Peter Eötvös dirigiert das hr-Sinfonieorchester

Peter Eötvös dirigiert Håkan Hardenberger und das hr-Sinfonieorchester

Er habe, erzählte der Komponist und Dirigent Peter Eötvös in einem Interview, »ein mit starken Pinselstrichen und technischen, quecksilberhaltigen Farben gemaltes Bild vor Augen« gehabt. Farben, wie man sie auf Fotos sehen könne, die aus dem Weltraum gemacht wurden. »Diese künstliche Farbenwelt aus der Jet-Stream-Sphäre wollte ich auf das Orchester übertragen.« Dabei werde der Solo-Trompeter »mit dieser kraftvollen Strömung konfrontiert«, mit einer »soghaften Naturgewalt«: der Solist als Spielball der rasenden Troposphärenwinde. In Eötvös’ 2002 entstandenem und nun neu gefassten Trompetenkonzert »Jet Stream« sind die Kräfte des Himmels am Werk, bei den auf Dantes »Inferno« basierenden Kompositionen von Manzini und Liszt die der Hölle. Mit diesem hochenergetischen Programm beginnt das hr-Sinfonieorchester eine dreijährige Zusammenarbeit mit Peter Eötvös, einem der charismatischsten Künstlerpersönlichkeiten unserer Tage – der als Dirigent auf den Taktstock bewusst verzichtet, weil er, wie er sagt, auch alles mit bloßen Händen darstellen könne.



Auf dem Programm:

Béla Bartók
3 Dorfszenen

Peter Eötvös
Jet Stream
(Neufassung – Uraufführung)
Mit Håkan Hardenberger (Trompete)


Giovanni Dario Manzini
Until the sea above us closed again
(Deutsche Erstaufführung)

Franz Liszt
Dante-Sinfonie


Foto @ Marco Borggreve

 

Mit :
  • Håkan Hardenberger - Trompete
  • Dirigent/-in : Peter Eötvös
  • Chor : Slowakischer Philharmonischer Chor Bratislava