Leyla McCalla au festival Worldstock 2016
Leyla McCalla beim Festival WorldStock 2016 Die Sängerin und Cellistin Leyla McCalla kommt nicht zum ersten Mal nach Paris Leyla McCalla beim Festival WorldStock 2016
Festival WorldStock

Leyla McCalla beim WorldStock-Festival

Die Sängerin und Cellistin Leyla McCalla kommt nicht zum ersten Mal nach Paris: Schon 2015 hatte sie ihr Album „Vari-Colored Songs“ im Musée du Quai Branly vorgestellt. Auf dem WorldStock-Festival präsentiert sie ihr neues Werk „A Day for the Hunter, a Day for the Prey”. 

Ihre Musik ist ein buntes Patchwork aus den Klängen ihrer haitianischen Heimat und dem Sound ihres selbstgewählten Exils in New Orleans. 

Wenn Leyla McCalla gerade keine World Music macht, gedenkt sie ihrer klassischen Ausbildung mit ihrer instinktiven, freimütigen Stimme oder verbindet amerikanischen Folk mit Jazz und Violoncello. Ihre Texte schreibt sie auf Englisch, Französisch oder haitianischem Kreolisch; ihre Musik ist eine Entdeckungsreise durch Identitäten und Kulturen. 

Photo © Véronique Fel

  • Produzent/-in : Artibella
  • Regie : Gautier & Leduc