La Macanita au festival Les Suds à Arles 2016
La Macanita beim Festival des Suds in Arles 2016 Auf der Bühne verwandelt sich Tomasa Guerrero Carrasco in La Macanita, eine der großen Stimme des Cante Jondo. La Macanita beim Festival des Suds in Arles 2016
Festival Les Suds in Arles

La Macanita beim Festival Les Suds in Arles

Auf der Bühne verwandelt sich Tomasa Guerrero Carrasco in La Macanita, eine der großen Stimme des Cante Jondo. Die Königin des ursprünglichen Flamencos begann ihre Karriere unter den Fittichen von Manuel Morao. Sie nahm an örtlichen Konzerten teil und riss das Madrider Publikum zu Beifallsstürmen hin. Ihren Durchbruch erlebte La Macanita jedoch dank Manolo Sanlúcar und seinem Album Tauromagia, an dem sie als Sängerin mitwirkte. Es diente ihr als Sprungbrett für die Veröffentlichung ihres ersten eigenen Albums, Con El Alma, im Jahr 1995. Dies war der Beginn einer langen und schönen Solo-Karriere, in deren Verlauf sie mit Superstars aus dem gesamten Mittelmeerraum zusammenarbeitete.

Zum Festival Les Suds nach Arles kommt La Macatina in Begleitung des Gitarristen Manuel Valencia. Die beiden erkunden das Repertoire der andalusischen Sängerin: Bulerías, Soleares, Siguiriyas, Fandangos, Villancicos ... Sie führen uns mitten hinein in die Traditionen Südspaniens!

Foto © DR

  • Produzent/-in : Ozango
Mehr Videos: