Foxygen à La Route du Rock
Foxygen beim Festival La Route du Rock Foxygen macht einen immer wieder aufs Neue überraschenden Vintage-Rock. Foxygen beim Festival La Route du Rock
Route du Rock Été

Foxygen beim Festival La Route du Rock

Sam France und Jonathan Rado waren noch in der High School, als sie Foxygen gründeten. Damals waren die Teenager Fans von The Brian Jonestown Massacre, den Rolling Stones und den Velvet Underground. Ihre eigene Musik orientierte sich ganz natürlich in Richtung Experimental- und Psychedelic-Rock. Auch heute noch lotet Foxygen die Klangwelten der Sechziger- und Siebzigerjahre aus.  

2012 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum „Take the Kids Off Broadway". Im darauffolgenden Jahr setzte sie mit „We Are the 21st Century Ambassadors of Peace & Magic" noch einen drauf, womit der Durchbruch gesichert war. Damit einher ging auch die internationale Bekanntheit, rasch bestätigt mit dem Album „… And Star Power". Die ersten drei Jahre der Kalifornier unter dem Label Jagjaguwar waren sichtlich produktiv. Danach dauerte es allerdings weitere drei Jahre, bevor „Hang" herauskam, das bisher letzte Album von Foxygen. Die Band stellt hier unter Beweis, dass sie ihr Handwerk beherrscht: sowohl das Komponieren als auch das Orchestrieren. Jetzt vom „Album der Reife“ zu sprechen, ist nur einen Gedankensprung entfernt. Jedenfalls hat der Vintage-Sound von Foxygen alles, um das Publikum im Fort de Saint-Père zu überzeugen.

Foto © Amanda Morgan

  • Produzent/-in : Sombrero & Co