Konzerthauseröffnung in Bochum
Konzerthauseröffnung in Bochum Live-Konzert aus dem Anneliese Brost Musikforum Ruhr. Konzerthauseröffnung in Bochum

Konzert zur Eröffnung des Bochumer Konzerthauses

Live aus dem Anneliese Brost Musikforum Ruhr mit Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 1 D-Dur „Titan“ und Stefan Heuckes Baruch ata Adonaj / Gesegnet seist du, Herr 

 

 

 

Baruch ata Adonaj, elohejnu melech ha’olam

Schehechejanu wekijemanu wehigianu las’man hase

Amen

(Gesegnet seist Du, Herr, unser Gott, König der Welt,

der uns leben ließ, uns erhalten hat und uns bis zu diesem Zeitpunkt gebracht hat.

Amen)

 

Mit diesem hebräischen Segensspruch eröffnet die Kantate von Stefan Heucke das neue Bochumer Anneliese Brost Musikforum Ruhr. Der Bochumer Komponist betreibt für seine Einweihungsmusik über den hebräischen Segenstext großen vokalen und instrumentalen Aufwand, wobei er zusätzlich die räumlichen Gegebenheiten des neuen Konzerthauses einbezieht. So treten zum differenziert eingesetzten Chor und dem großen Orchester noch einige Vokal- und Instrumentalsolisten, die auf den beiden Seitenemporen postiert sind. Formal ist sein Werk als achtteiliger Variationszyklus mit krönender Schlussfuge gestaltet. Dabei beschäftigen sich die Musiker in stetem Wechsel von Besetzung und musikalischem Ausdruck mit dem durchweg auf Hebräisch gesungenen Text, wodurch es nach Auskunft des Komponisten „für den Zuhörer äußerst leicht ist, dem Geschehen zu folgen.“ Am Schluss des Stücks ist der Saal mit musizierenden und singenden Menschen gefüllt, bewohnt und von den Bochumern „in Besitz genommen“.

 

Programm:

Stefan Heucke (*1959):

Baruch ata Adonaj – Gesegnet seist du, Herr op. 77

Kantate auf einen hebräischen Segenstext für Bariton, drei Knabenstimmen, Chor und Orchester

[Auftragswerk der Bochumer Symphoniker, UA 27. und 28. Oktober 2016 Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum]

 

Gustav Mahler (1860 – 1911):

Symphonie Nr. 1 D-Dur „Titan“

 

Mehr Videos: