Deerhoof à la Route du Rock Hiver 2015
Deerhoof beim Festival Route du Rock 2015 Deerhoof macht Punk-Rock mit Electro-Einschlag, irgendwo zwischen Noise-Rock und experimentellem Indie. Deerhoof beim Festival Route du Rock 2015
Route du Rock Hiver

[ARCHIV] Deerhoof beim Festival Route du Rock

Deerhoof macht Punk-Rock mit Electro-Einschlag, irgendwo zwischen Noise-Rock und experimentellem Indie. Das Quartett liebt Dissonanzen und den Kontrast zwischen den Freestyle-Verrenkungen der Musiker und dem darüber gelegten, säuselnden Gesang der Japanerin Satomi Matsuzaki. Die Nuancen der Band schwanken zwischen Himmelsklängen und Postapokalypse, wobei auch bei letzterer Variante immer eine gewisse Zartheit mitspielt. La Isla Bonita, ihr 2014 erschienenes letztes Juwel mit dem gekonnt zerfahrenen Rhythmus, schwankt permanent zwischen Desillusion und hypnotischer Sanftheit. Eine Musik von bizarrer Anziehungskraft. 

Foto © Rod Maurice

  • Produzent/-in : Sombrero & Co