Trailer ARTE Concert / droits expirés
Trailer ARTE Concert / droits expirés Trailer ARTE Concert / droits expirés Trailer ARTE Concert / droits expirés

Bertrand Chamayou et le Frankfurt Radio Symphony Orchestra sous la direction musicale de Jérémie Rhorer

2012 gab der französische Dirigent Jérémie Rhorer sein Debüt-Konzert beim hr-Sinfonieorchester, jetzt ist er mit einem facetten- und beziehungsreichen Programm wieder zurück.

Es spannt den musikalischen Bogen vom Erlösung kündenden späten Bühnenweihfestspiel des revolutionären Bayreuther Operndramatikers Wagner bis zur protestantischen Selbstvergewisserung des zum christlichen Glauben konvertierten jungen Felix Mendelssohn Bartholdy. Von Wagners Schwiegervater Franz Liszt stehen dazwischen zwei virtuose Klavier-Orchesterwerke auf dem Programm.

Bertrand Chamayou gehört zu den großen Pianisten der französischen Musikszene; sein Repertoire reicht von klassischen bis zeitgenössischen Kompositionen, und er tritt als Solist ebenso auf wie als Kammermusiker. Der Virtuose stand bereits auf den Bühnen großer Konzerthäuser und renommierter Festivals und erhielt mehrere Auszeichnungen, unter anderem bei den „Victoires de la Musique Classique“. 

 

Das Programm:

 

Richard Wagner
Parsifal-Vorspiel

 

Franz Liszt
Ungarische Fantasie
Totentanz

 

Felix Mendelssohn Bartholdy
5. Sinfonie (»Reformations-Sinfonie«)

 

Foto © Richard Dumas

 

Jérémie Rhorer im Interview:

 

 

 

 

Sehen Sie zwei weitere Konzerte von Bertrand Chamayou:
Bertrand Chamayou spielt die „Sonatas and Interludes“ für präpariertes Klavier von John Cage
Bertrand Chamayous „Schubertiaden“