Trailer ARTE Concert / droits expirés
Trailer ARTE Concert / droits expirés Trailer ARTE Concert / droits expirés Trailer ARTE Concert / droits expirés
ARTE Concert Festival

Clark @ ARTE Concert Festival

Clark heißt eigentlich Christopher Stephen Clark und arbeitete zunächst als Chris Clark, bis er sein Pseudonym im Jahr 2006 zu Clark verkürzte. Wenig später stieß der Brite zu Warp Records, wo auch Aphex Twin, Flying Lotus und Nightmares on Wax unter Vertrag sind. Seine Produktionen lassen sich in keine Schublade stecken; zu seinen Einflüssen gehören Techno, Noise, klassische Musik, Ambient und Post-Rock.

In seinen jüngsten Werken erforschte Clark dann die Elektrowelt: Iradelphic (2012) klang bereits nach Trip-Hop und IDM, in Clark (2014) dominieren IDM und Techno mit markantem Beat. 2016 schrieb und produzierte Clark den Soundtrack zu der französischen TV-Serie The Last Panthers: eine Einladung zu einer fast „kosmischen“ Reise in die Unterwelt des Techno.

Beim ARTE Concert Festival präsentiert Clark sein neues Album Death Peak, das am Vorabend seines Auftritts erscheint und hier von Videoprojektionen begleitet wird.

Foto © Rémy Grandroques

Photos (3)