Biga* Ranx au Paléo 2015
Biga* Ranx - Paléo 2015 Mit 26 Jahren kann Biga* Ranx sich bereits rühmen, den legendären Pariser Konzertsaal Olympia gefüllt zu haben. Biga* Ranx - Paléo 2015
Paléo Festival Nyon

[ARCHIV] Biga* Ranx beim Paléo Festival

Mit 26 Jahren kann Biga* Ranx sich bereits rühmen, den legendären Pariser Konzertsaal Olympia gefüllt zu haben. Die Karriere des französischen Reggae-Musikers begann mit einer Pilgerfahrt nach Jamaika, wo er vor dem wohl anspruchsvollsten Publikum der Welt spielte. Anschließend kehrte er in sein Heimatland zurück und ließ sich in Paris nieder. Dort begegneter er seinem Idol Joseph Cotton und nahm mit ihm ein Duett auf, das im Internet Furore machte.

Der Reggae von Biga* Ranx knüpft an die Tradition des Rub-a-Dub an. Bass und Schlagzeug spielen eine wichtige Rolle. Der von der jamaikanischen Kultur stark beeinflusste Franzose wendet eine Gesangstechnik an, die als Toasting bezeichnet wird. Im März 2015 erschien sein jüngstes Opus Nightbird, das ruhiger und stärker digital beeinflusst ist als seine Vorgänger. Ein musikalischer Wendepunkt, an dessen Entstehung legendäre Musiker wie U-Roy, U-Brown und Joseph Cotton beteiligt waren.

Foto © Matthieu Lemaire-Courapied

  • Produzent/-in : Sombrero & Co