Au Grès Du Jazz à La Petite Pierre : Avishai Cohen
Avishai Cohen @ Au Grès du Jazz Avishai Cohen bringt Klänge zwischen Nahem Osten, Osteuropa und Amerika zum Festival Au Grès du Jazz. Avishai Cohen @ Au Grès du Jazz

Avishai Cohen @ Au Grès du Jazz

Sein Sound ist so vielfältig wie die kulturellen Einflüsse seines Heimatlandes Israel: Avishai Cohen – Kontrabassist, Komponist, Sänger – vereint in seiner Musik Klangimpressionen aus dem Nahem Osten, aus Osteuropa, aus Afrika und Amerika. Beim Festival Au Grès du Jazz in La Petite Pierre geben er und seine Band einen Vorgeschmack auf sein neues Album.

„Ich mag Pop genauso gerne wie Bach und Charlie Parker.“ Avishai Cohen kennt in seinen Jazz-Projekten keine Berührungsängste – sei es mit radiotauglicher Popmusik oder mit den großen Kompositionen der Klassik. Bekannt wurde Cohen Ende der 1990er-Jahre als Mitglied von Chick Coreas Akustik-Sextett Origin. Seitdem ist er vor allem für seinen unverwechselbaren Sound bekannt, in dem er arabische Einflüsse genauso verarbeitet wie Elemente aus der Klassik und Volkslieder in Ladino, der Sprache der sephardischen Juden.

In La Petite Pierre stellt Avishai Cohen nun beim Festival Au Grès du Jazz sein neuestes Projekt vor. Dafür hat Cohen ein Ensemble zusammengestellt, deren Mitglieder aus den verschiedensten musikalischen Richtungen kommen: darunter sein langjähriger Perkussionist Itamar Doari, Yael Shapira am Cello und Elyasaf Bishari an der orientalischen Kurzhalslaute Oud. Das neue Album 1970, das die Quintessenz des Projektes enthält, beschreitet Cohen neue Wege. Ein Konzert, das spannende Brüche mit Cohens bisherigen Kompositionen genauso verspricht wie tiefgreifende Emotionalität, ohne dabei seinem charakteristischen Sound untreu zu werden.

 

Foto: Andreas Terlaak

  • Interpret : Avishai Cohen, Karen Malka, Yael Shapira, Elyasaf Bishari, Itamar Doari, Jonatan Daskal, Tal Kohavi
  • Regie : Ozango
Genre :