Slowly Rolling Camera au Bielsko-Biala Festival 2016
Slowly Rolling Camera bei der Bielska Zadymka Jazzowa 2016 Die walisische Band Slowly Rolling Camera hat ihren Jazz um Elektro-Trip-Hop-Elemente bereichert. Slowly Rolling Camera bei der Bielska Zadymka Jazzowa 2016
Bielska Zadymka Jazzowa

[Archiv] Slowly Rolling Camera bei der Bielska Zadymka Jazzowa

Der kanadische Schriftsteller Marc Gendron sagte einmal: „Es wäre unanständig, auf Jazz zu verzichten.” Die Anständigen können also ruhig schlafen, denn der Tag, an dem das geschieht, liegt noch in weiter Ferne. Heute ist er vielleicht weniger laut zu hören, aber mit dem zeitgenössischen Jazz verhält es sich wie mit gutem Geschmack: Er kommt nicht aus der Mode, sondern, viel besser, er erneuert sich!

Die walisische Band Slowly Rolling Camera ist Sinnbild dieser Erneuerung: Sie hat ihren Jazz um Elektro-Trip-Hop-Elemente bereichert. Der Stil ihres ersten, gleichnamigen Albums wird oft mit dem von Cinematic Orchestra verglichen (und nicht nur wegen der Kino-Anspielung im Namen). Dionne Bennetts Stimme krönt die bezaubernde Musik der vier Künstler.

Beim polnischen Festival Bielska Zadymka Jazzowa präsentiert die Band ihre Variante des zeitgenössischen Jazz – und es wäre wirklich unanständig, das zu verpassen. 

Foto © Claire Cousin

Mit :
  • Dave Stapleton - Klavier
  • Dionne Bennett - Gesang
  • Deri Roberts - DJ
  • Elliot Bennett - Schlagzeug
  • Stuart McCallum - Gitarre
  • Ben Waghorn - Saxofon
  • Aidan Thorne - Kontrabass
  • Produzent/-in : Oléo Films
  • Fernsehregie : Samuel Thiebaut