Agoria à Arte Mix o Trabendo 2015
Agoria bei ARTE Mix o Trabendo 2015 Seinen Ruf als europäische Elektro-Metropole verdankt Lyon vor allem diesem Mann: Sébastien Devaud, alias Agoria. Agoria bei ARTE Mix o Trabendo 2015
Arte Mix ø Trabendo

[Archiv] Agoria bei ARTE Mix ø Trabendo

Seinen Ruf als europäische Elektro-Metropole verdankt Lyon vor allem diesem Mann: Sébastien Devaud, alias Agoria. Der gebürtig aus Grenoble stammende Musiker wuchs mit dem Techno-Sound aus Detroit auf und zählt zu den Eckpfeilern (und Mitgründern) des Festivals Nuits Sonores. Er hat auch das Lyoner Label Infiné, dem unter anderem der kometenhafte Aufstieg von Rone zu verdanken ist, mit aus der Taufe gehoben.

Die schönsten Passagen seines Lebenslaufs hat Agoria jedoch auf der Bühne und im Studio geschrieben. Nachdem er Ende der 1990er als Supporting Act für Richie Hawtin und Carl Cox aufgetreten war, produzierte er insgesamt 4 Alben (allesamt selbst komponiert, darunter auch der Soundtrack für den Film Go Fast. 2015 veröffentlichte der DJ und Produzent seine neue EP Independence.

Und der Höhepunkt? Natürlich sein Auftritt bei der dritten Auflage von ARTE Mix Ô Trabendo. Eine großartige Gelegenheit, seine über 20-jährige musikalische Karriere Revue passieren zu lassen.

Foto © Philippe Levy

 

Mehr Videos: 

Bonus (1)

Le Pitch : Arte Mix ø Trabendo
Schöne kleine Welt: Arte Mix ø Trabendo
Le Pitch : Arte Mix ø Trabendo
Schöne kleine Welt: Arte Mix ø Trabendo Am 17. Dezember steigt im Pariser Trabendo die Arte Mix-Nacht. Schöne kleine Welt: Arte Mix ø Trabendo