Africa Festival 2014: Garifuna Collective
Africa Festival 2014: Garifuna Collective Viel Temperament, schnelle Rhythmen und unbändige Spielfreude - Garifuna Collective beim Africa Festival 2014. Africa Festival 2014: Garifuna Collective
Africa Festival Würzburg

Africa Festival 2014: Garifuna Collective

Viel Temperament, schnelle Rhythmen und unbändige Spielfreude – wenn die Band aus Belize in Mittelamerika loslegt, geht das sofort in die Beine. Mit ausdrucksstarkem, mehrstimmigen Gesang und breit angelegter Perkussion feiern Garifuna Collective die ganze Bandbreite ihrer Kultur. Als Nachfahren entflohener Sklaven aus Afrika und karibischer Inselvölker entwickelten die Garifuna ganz eigene Stilformen, die sie unabhängig und stolz gegen so manchen Kolonialherren verteidigten.

Die Garifuna sind ein kleines Volk mit großem internationalem Renommee. In Belize leben rund 100.000 „black caribs“, wie sie auch genannt werden. Ihre Sprache, Tanz und Musik wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Doch als Minderheit leiden sie auch an Diskriminierung und sozialer Not. In mitunter melancholischen Liedern erzählt das Garifuna Collective vom Schicksal seines Volkes.

Garifuna Collective: "Welcome to Belize, When You're Ready"

Ein Interview von ARTE Concert auf dem Africa Festival Würzburg 2014.
Redaktion: Nannette Stegner, BR