Trailer ARTE Concert / droits expirés
Trailer ARTE Concert / droits expirés Trailer ARTE Concert / droits expirés Trailer ARTE Concert / droits expirés

40-jähriges Bestehen des Ensemble intercontemporain: „A livres ouverts"

Seit nunmehr vier Jahrzehnten stellt sich das Ensemble intercontemporain ganz in den Dienst der zeitgenössischen Musik – genau, wie es sich sein Gründer und erster Dirigent Pierre Boulez gewünscht hatte. Heute hat das Orchester Matthias Pintscher als musikalischen Leiter und feiert mit einer Konzertreihe in Glanz und Gloria Geburtstag in der Pariser Philharmonie.  

Zum Auftakt der Festlichkeiten laden das Ensemble intercontemporain und sein Dirigent zu einem Retrospektive-Abend ein. Als Hommage an Pierre Boulez wurden die musikalischen Flashbacks in vier „Bücher“ untergliedert, von denen jedes einem Jahrzehnt entspricht. Wann sonst hat man Gelegenheit, Kompositionen von György Ligeti, George Benjamin, Pascal Dusapin, Peter Eötvös u.v.m. zusammen zu erleben. Der Abend lässt das 20. und 21. Jahrhundert musikalisch Revue passieren und liefert den einunddreißig Musikern der Formation die Möglichkeit, mit einem Best-of der zeitgenössischen Musik zu brillieren. Das Ensemble intercontemporain feiert damit seine Langlebigkeit ebenso wie die Vielfalt und die Entwicklung des Genres, dem es sich verschrieben hat.  

Auf dem Programm:
1. Buch (1977-1987): Werke und Auszüge von Luciano Berio, Pierre Boulez, Franco Donatoni, Gérard Grisey, György Kurtág, György Ligeti und Iannis Xenakis
2. Buch (1987-1997): Werke und Auszüge von George Benjamin, Harrison Birtwistle, Elliott Carter, Marc-André Dalbavie, Pascal Dusapin, Ivan Fedele und Wolfgang Rihm
3. Buch (1997-2007): Werke und Auszüge von Jonathan Harvey, Unsuk Chin, Philippe Hurel, Philippe Manoury und Yan Maresz
4. Buch (2007-2017): Werke und Auszüge von Peter Eötvös, Michael Jarrell, Bruno Mantovani, Matthias Pintscher und Yann Robin

Foto © Christophe Urbain

  • Dirigent/-in : Matthias Pintscher
  • Orchester : Ensemble intercontemporain
  • Produzent/-in : Caméra Lucida
  • Regie : Christian Leble